Streuobst Bewohner von Baumhöhlen

Bewohner von Baumhöhlen

Ein typischer Höhlenbrüter der Streuobstwiesen ist der Steinkauz , den man auch mit auch mit Hilfe von künstlichen Niströhren ansiedeln kann.

Auch der Siebenschläfer ist auf Baumhöhlen angewiesen, in denen er - eingewickelt in seinen buschigen Schwanz – Winterschlaf hält. Im Sommer zieht er in den Baumhöhlen seine Jungen auf und findet auf der Obstwiese reichlich Nahrung in Form von Samen, Früchten und Insekten.
Fledermausarten wie der Abendsegler oder das Braune Langohr nutzen die Baumhöhlen zur Jungenaufzucht. Neben den Singvögeln sind sie die eifrigsten Insektenjäger.

Nur die Spechte zimmern sich ihre Baumhöhlen selbst. Der Charaktervogel der Obstwiese ist der Grünspecht. Seine bevorzugte Nahrung sind Ameisen und Ameisenpuppen, die er am Boden laufend sammelt.

© Interligent kommunizieren GmbH