Streuobst Der Speierling

Der Speierling

Der Speierling gehört als Vogelbeergewächs  wie der Apfel zur Familie der Rosengewächse. Sein unpaarig gefiedertes Blatt gleicht dem der Vogelbeere. Ursprünglich kommt der Speierling aus Südeuropa und Kleinasien. Er wächst gern am Waldrand und kann bis zu 300 Jahre alt werden.

Bekannt und beliebt ist er wegen seiner gerbsäurehaltigen Früchte. Sie schmecken außergewöhnlich sauer und bitter, obwohl sei so viel Fruchtzucker enthalten wie Weintrauben. Wegen des hohen Gerbstoffgehaltes werden sie gern dem Apfelwein zugesetzt, der Apfelwein wird dadurch heller und haltbarer.

Die Früchte sehen aus wie Miniaturäpfel oder Miniaturbirnen.

© Interligent kommunizieren GmbH